Sophie ist Sklavin am königlichen Hof zu Argedad. Einziger Lichtblick in ihrem tristen, von Arbeit bestimmten Alltag ist der junge Königssohn, in den sie sich unsterblich verliebt hat. Jahrelang genügt es ihr, den Prinzen heimlich anzuhimmeln, doch dann erfährt sie von dessen bevorstehender Vermählung. Für Sophie bricht eine Welt zusammen und sie wagt, was noch kein Sklave vor ihr je gewagt hat: Die Flucht aus Argedad. Was sie nicht ahnt ist, dass nicht nur sie versucht, aus den Zwängen auszubrechen, die ihr Leben zu zerstören drohen. Bald kommt es zu einer ebenso unerwarteten wie folgeschweren Begegnung.

„Argedad“ erzählt von verbotener Liebe, dem Dürsten nach Gerechtigkeit und von dem Wagnis zweier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Für alle, die an Liebe glauben; für alle, die sich nach dem Prinzen auf dem weißen Ross sehnen oder ihn bereits gefunden haben; und für alle, die einfach gerne Bücher lesen.

Empfohlen ab 14

Nach dem letzten Weltkrieg ist auf der Erde nicht viel mehr übrig als ein kleiner Restkontinent, auf dem der selbst ernannte Herrscher King Lear archaische Verhältnisse wiederhergestellt hat. Dunkelhäutige Männer werden versklavt und zur Arbeit gezwungen, die Frauen im Land unterdrückt und gedemütigt.

Das einzige, was seine Alleinherrschaft noch gefährden könnte, ist der mächtige Zwillingsring, der jedoch vor langer Zeit in zwei Hälften zerbrochen ist. Ringträgerin Anjella begibt sich in die Gefangenschaft der Soldaten unter Leutnant Hjundrash, um den zweiten Auserwählten zu finden, den sie unter den Sklaven vermutet.

Doch aus dem anfänglichen Hass zu dem überheblichen Leutnant wächst nach und nach ein Gefühl, das Anjella nie zuvor gekannt hatte.
Wird sie trotz allem das Abenteuer bestehen und den zweiten Ringträger finden, um dem Land den Frieden zu bringen?

Empfohlen ab 14